Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung

Pro Berufsorientierung "ProBe" Medebach - Hallenberg

Das Projekt „ProBe“ soll den Weg für eine optimale Vorbereitung auf die Berufswelt für Schüler/innen des Schulverbundes Medebach - Hallenberg aufzeigen.
Ab der 8. Klasse sollen die Schüler/innen die Angebote der vertieften Berufsorientierung nutzen können.
Das Projekt sieht 3 Module vor:

1. Sensibilisierungsphase ( 8.1 )
Erstmals in dieser Phase sollen die SuS für die Themen der Berufsorientierung sensibilisiert werden. Dabei soll beipielsweise ermittelt werden, welche Stärken und Schwächen die SuS besitzen, in welchen Fächern sie besonders gut sind oder welche beruflichen Vorbilder es z.B. in ihrem Elternhaus gibt und Ähnliches.
Die SuS lernen Berufe und ihre Anforderungen kennen.

2a. Werkpraktische Sensibilisierung ( 8.2 )
In der Orientierungsphase sollen die SuS unterschiedliche Berufsfelder kennen lernen. Sie können drei Berufsfelder wählen, in die sie jeweils sechs Wochen hineinschnuppern.

Insgesamt stehen 7 Berufsfeldern (Gewerken) zur Verfügung:
- Bautechnik
- Elektrotechnik
- Holztechnik
- KFZ – Technik
- Bürotechnik / EDV
- Gesundheitswesen
- Service / Hauswirtschaft

Besonders in der praktischen Phase wird Wert darauf gelegt, dass die Schüler/innen auch erfahren, was es heißt, in einem Team zu arbeiten, für Arbeitsabläufe verantwortlich zu sein, sich aufeinander verlassen zu können und dies alles auch reflektierend beurteilen zu können.

2b. Werkpraktische Vertiefung ( 9.1 )
Während in dem vorhergehenden Modul das Ausprobieren im Vordergrund stand, sollen nun die Kenntnisse und Fertigkeiten entsprechend vertieft werden. Zum Ende des ersten Halbjahres der neunten Klasse erhalten die Schüler/innen ein Zertifikat, in dem die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten noch einmal aufgeführt werden.

3. Bewerbungstraining ( 9.2 )
In dieser Phase sollen die SuS in die Lage versetzt werden, eine aussagekräftige und auf den Betrieb passende Bewerbung erstellen zu können. Außerdem erhalten ortsansässige Firmen die Gelegenheit, ihr Ausbildungsangebot zu präsentieren. Neben den formellen Anforderungen einer Bewerbungsmappe sieht das Bewerbungstraining ebenfalls die Thematik des Vorstellungsgespräches vor. Den SuS wird die Möglichkeit gegeben, ein Vorstellungsgespräch unter annähernd realen Bedingungen zu simulieren.